Ihr Gesundheitsnetzwerk
für menschenwürdige Medizin und Wissenschaft

Willkommen in unserem offenen Netzwerk für alle, denen Menschlichkeit, Wissenschaftlichkeit und Freiheit in Medizin und Wissenschaft ein Anliegen sind. ALETHEIA setzt sich mit Herz, Verstand und Tat für ein Gesundheitswesen ein, das dem Menschen und zukünftigen Generationen dient.

ALETHEIA Wissenschafts-Bibliothek

Mehr erfahren
Ratschläge für die frühe Covid-19 Behandlung

Mehr erfahren
Orientierungshilfe Long-Covid, Post-Vac und Spike Protein Detox

Mehr erfahren
Vernetzung in ALETHEIA-Regiogruppen

Vernetzung und Zusammenarbeit bringt Dinge hervor, die alleine nicht möglich sind. In unseren Regiogruppen sind von A wie Ärztinnen, H wie Hebammen, P wie Pflegefachmenschen, T wie TherapeutInnen und Z wie Zahnärzte und alle anderen Gesundheitsfachmenschen willkommen.

Mehr erfahren
Flyer zum Pandemiepakt der WHO in alle Briefkästen!

Dann tun WIR es! Der Bundesrat hat es bisher unterlassen, über die Internationalen Gesundheitsvorschriften und den sogenannten Pandemievertrag mit der WHO zu informieren. Der Pandemiepakt bedroht wie wahrscheinlich kein anderes Vertragswerk die Souveränität der Schweiz. Unterstützen Sie den Versand der Aufklärungsflyer in alle Haushalte der Schweiz. Die Zeit ist knapp.

Flyer zum Pandemiepakt der WHO in alle Briefkästen!

Neue Beiträge zu aktuellen Themen

Sommerfest Graswurzle & Aletheia 29. Juni 2024 – JETZT Tickets buchen!

https://youtu.be/Dd2uUBih9t8 Beitrag lesen

Genf 1. Juni 2024 – Demo!

das Video spricht für sich selbst! https://twitter.com/genevaproject/status/1789667507151794315?ref_src=twsrc%5Etfw Beitrag lesen

Vitamin D, das lebenswichtige Vitamin – verschwiegen wichtig für Covid-Prophylaxe!

Haben Sie auch gehört, Vitamin D sei unnütz oder sogar schädlich für Ihre Gesundheit, bis… Beitrag lesen

…die letzte Demo im Land vor der Weltgesundheits-Versammlung. Nur wir können hier noch einen Unterschied machen. Die Zeit drängt!

Das ist die letzte Demo im Land vor der Weltgesundheits-Versammlung. Nur wir können hier noch… Beitrag lesen

Die Geschichte der Göttin der Wahrheit “ALETHEIA”

ALETHEIA ist eine Tochter des Zeus. Der Name ihrer Mutter wurde hingegen weder von Parmenides, noch von Empedokles oder Platon überliefert.

ALETHEIA von Prometheus vollkommen in Ton erschaffen. Prometheus; er, der dem Menschen das Feuer brachte, als Strafe jedoch von den Göttern an den Kaukasus geschmiedet wurde, wo ihm ein Adler täglich an der Leber frass.

Während der Nacht kam der Gehilfe des Prometheus, Dolos, der Repräsentant des Betrugs und der Täuschung, und schuf eine der ALETHEIA identische Figur. Doch um die Füße zu bilden, reichte der Ton nicht mehr aus.

Prometheus war am Morgen erstaunt über die wundersame, scheinbar gleiche Identität der zwei Gestalten und verlieh beiden das Leben.

Gemessenen Schrittes, im weißen Kleid, ging ALETHEIA ihren Weg in die Zukunft. Apathe, das Kind des Betrugs, erhob sich auch, konnte jedoch nicht gehen und blieb an der Stelle verhaftet.

Ihren Namen verdankt ALETHEIA dem Fluss (und der gleichnamigen Göttin) Lethe. Wer von seinem Wasser trinkt – und das sind alle Sterblichen nach dem Tod und vor der Geburt – wird eingehüllt vom Vergessen.

ALETHEIA ist jene, die sich erinnert, die das Vergessene, das Verborgene offenbart, die ans Licht bringt, was geheim ist und im Dunkeln liegt. Sie verweist auf das Wesentliche und schafft damit WAHRHEIT.

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

Wenn Sie sich mit unseren Werten identifizieren, können Sie sich als Unterstützerin oder Unterstützer anmelden. Sie engagieren sich dadurch für eine menschenwürdige Medizin und Wissenschaft.

Sie helfen damit unser menschliches Netzwerk wachsen zu lassen und konkrete Projekte umzusetzen.

Aus der Anmeldung entstehen Ihnen keine Verpflichtungen oder Kosten. Ihre Anmeldung wird nicht öffentlich gemacht.

UnterstützerIn werden

~ 13‘700 UnterstützerInnen

~ 800 Ärzte und Wissenschaftler
~ 3800 Gesundheitswesen
~ 9100 Andere Berufsgruppen

Spenden

ALETHEIA ist ein Verein, der sich vollumfänglich durch Spenden und Gönnerbeiträge finanziert. Die Mitarbeit ist ehrenamtlich.

Jede Spende, ob gross oder klein, ermöglicht unsere wissenschaftliche Recherchearbeit, die zum Ziel hat, der Öffentlichkeit gute Informationen bereitzustellen. Mit den Spendengeldern gewährleisten Sie den administrativen Betrieb der Geschäftsstelle, der Beratungstelefonlinien (Teilfinanzierung) sowie der Öffentlichkeits- und Medienarbeit inklusive Erstellen und Druck von Informationsmaterial.

Dank Ihrer finanziellen Unterstützung werden zudem Pilotprojekte ermöglicht.

Danke für Ihre Spende